• open panel

Zahl des Monats: 16.000

Ein Mann, ein Wort – eine Frau, ein Wörterbuch.

27. April 2016. Frauen reden mehr als Männer. Ist das wirklich so? Unsere Zahl des Monats April beschäftigt sich damit, wie viele Frauen und Männer pro Tag reden – und ob diese Zahl wirklich so unterschiedlich ist.

Zahl des Monats: 16.000

 

Wir alle kennen die klischeehaften Situationen, die oft beschrieben werden: Frau und Mann am Frühstückstisch, sie redet ununterbrochen, er gibt nur Ein-Wort-Antworten. Viele Forscher haben dieses scheinbare Phänomen bereits untersucht – mit verschiedenen Ergebnissen.

Die amerikanische Psychiaterin Dr. Louann Brizandine fand vor mehr als 10 Jahren in einer Studie heraus, dass Frauen ca. 20.000 Wörter am Tag reden – Männer hingegen nur etwa 7.000. Als Grund gab sie die unterschiedliche Entwicklung von männlichen und weiblichen Gehirnen an, verursacht bzw. verstärkt durch den Einfluss des männlichen Hormons Testosteron. Diese Studie wurde häufig bestritten: Die Methode sei nach heutigen Gesichtspunkten nicht systematisch genug, die Ergebnisse somit auch nicht repräsentativ.
Also gab es weitere Experimente. Bei einigen trugen ca. 400 Studenten ein elektronisches Aufnahmegerät um den Hals, das die gesprochenen Wörter des Träger aufnahm. Die Probanden konnten das Gerät allerdings selbst an- und ausschalten, was im Nachhinein für Kritik sorgte.

Die neueste und inzwischen weitgehend anerkannteste Studie räumte dieses Fehlerpotential aus dem Weg: Etwa 400 Studenten wurden über einen Zeitraum von sechs Jahren tageweise immer wieder “belauscht”. Zwei bis zehn Tage lang trugen verschiedene Probandengruppen ein Aufnahmegerät, das sich in regelmäßigen Abständen automatisch einschaltete und 30 Sekunden die Geräusche in der Umgebung des Trägers aufnahm. Die Studenten wussten nicht, wann sie aufgenommen wurden und konnten die Zeit auch nicht beeinflussen. Das Ergebnis der Langzeitstudie: Weibliche Probanden redeten im Durchschnitt 16.214 Wörter pro Tag, männliche Probanden 15.669. Den kleinen Unterschied sehen die Forscher des Experiments als nicht signifikant, ihr Endergebnis lautete: Durchschnittlich reden beide Geschlechter am Tag etwa 16.000 Wörter. Um zu verdeutlichen, welche großen individuellen Unterschiede bei diesen Zahlen zum Tragen kommen, gaben die Forscher auch andere interessante Zahlen an. Der gesprächigste männliche Proband gab durchschnittlich 47.000 Wörter pro Tag von sich, der schweigsamste Mann gerade mal 500 Wörter.

Die Studie bestätigt unsere Überzeugung: das Klischee von “Frau redet viel, Mann redet wenig” mag als ironisch gemeintes Klischee bestehen bleiben, ist aber bezogen auf die Realität zu allgemein und berücksichtigt keine individuellen Unterschiede. Viele interessante Zahlen zu diesem Thema hat übrigens der Forscher Mark Liberman in Witzen, Anekdoten und Erklärungen hier zusammengefasst (englisch).

Quellen: [1] [2] [3] [4]
 
© 2015 phase6 Blog